Unternehmer müssen Vordenker sein – von der Zusammenarbeit im Cockpit

Aus dem Fehlermanagement von Piloten können Unternehmer vieles lernen. Vor allem, wie wichtig es ist, auf sie hinzuweisen. Was noch entscheidend ist: Ein Vor-Denker zu sein!

Besonders beeindruckend ist das Thema “Luftfahrt und der Umgang mit Fehlern”. Im Cockpit gilt die Regel “stay ahead of your airplane” – dieser  Spruch meint, dass man in einem Flugzeug, das mit 150 Knoten (oder mehr) fliegt, gedanklich immer einen Schritt voraus sein muss. Wenn man die Arbeiten im Cockpit nicht richtig abarbeitet kann es schnell geschehen, dass man in der Zeit wo der Workload sehr gross ist (z.B. bei der Landung) in grössere Probleme bzw. in grossen Stress kommt.

In der Fliegerei gibt es 2 simple Regeln, um immer “vor dem Flugzeug” zu bleiben:

1) Nutze die Zeit, in der der Workload nicht so gross ist um alles vorzubereiten und einfach zu gestalten, was dann in Stress-Phasen benötigt wird

2) Wenn der Workload sehr hoch ist, dann nutze alle Tools und Hilfsmittel, die Du zur Verfügung hast, um den Workload zu reduzieren.

Ein Flugzeug bei allen Bedingungen fliegen zu können ist vor allem die Herausforderung, komplexe Abläufe erfolgreich zu lösen und zu koordinieren. Das ganze startet zu dem Zeitpunkt, wo man am meisten Zeit hat, das heisst in der Fliegerei: bevor man in der Luft ist. Das heisst konkret, dass man sich um alles kümmern muss, was man abklären kann bevor man in der Luft ist. Nur so hat man in der Luft genügend Ressourcen um den Workload effektiv abzuarbeiten und genügend freie gedankliche Kapazitäten zu haben.

Und wie sieht dies mit unserer täglichen Projektarbeit aus? Nur wer Vorausdenkt, Eventualitäten abklärt, Querdenkt und sich Gedanken macht, was er hinter der nächsten Geländekammer erleben wird, kann auf diese Anforderungen reagieren und richtige Entscheidungen treffen. Sind wir infolge persönlichem Overload nur noch im “daily business” tätig uns stehen gedanklich nicht mehr VOR unserem Projekt, so können wir dieses nicht mehr richtig steuern.

Also seien Sie ein “Vor-Denker” und nutzen Sie diese goldene Regel aus der Luftfahrt auch in Ihrer täglichen Projektarbeit.

Posted in Kommunikation, Projektarbeit and tagged , , .